Betriebsunterbrechungsversicherung

Betriebsunterbrechungsversicherung

Wenn es zu einem Totalschaden, massiven Beschädigungen oder dem Ausfall einer für den Betriebsablauf notwendige Maschine kommt, kann dies zum Stillstand oder zu erheblichen Einschränkungen des gesamten Betriebsablaufes führen. Dann ist nicht nur Schadensersatz sondern in vielen Fällen auch Ersatz für Fixkosten und entgangene Gewinne vonnöten. Denn ohne das die Firma Umsätze erwirtschaftet wird es schwer den Betrieb am laufen zu halten und die Mitarbeiter weiter zu beschäftigen. Hierfür kommt ausschließlich die Betriebsunterbrechungsversicherung auf.

Die Betriebsunterbrechungsversicherung im Überblick


Wer benötigt eine Betriebsunterbrechungsversicherung?

Prinzipiell ist die Betriebsunterbrechungsversicherung für kein Unternehmen verpflichtend. Für jede Branche und Unternehmensgröße, besonders aber kleine und mittelständische Unternehmen ist der Abschluss empfehlenswert, da die Folgen einer Betriebsunterbrechung hier oftmals sehr gravierend sind, sodass die Wettbewerbsfähigkeit und im schlimmsten Fall sogar die Existenz bedroht wird.

  • Einzelunternehmen oder Kapitalgesellschaft
  • Existenzgründer oder jahrzehntealtes Familienunternehmen
  • Selbständige


Was leistet eine Betriebsunterbrechungsversicherung?

Die Betriebsunterbrechungsversicherung eines Betriebs hat verschiedene Leistungsinhalte:

  • Zahlung von Ertragsausfall durch einen versicherten Schaden
  • Zahlung von Mehrkosten (Überstunden, Mehrarbeit)


Was ist in der Betriebsunterbrechungsversicherung versichert?

Kleine Betriebsunterbrechungsversicherung (Teil der Inhaltsversicherung):
Die sogenannte kleine Betriebsunterbrechungsversicherung ist als Bestandteil in der Inhaltsversicherung integriert. Sie sichert dein Unternehmen vor einem Ertragsausfall ab, wenn der Geschäftsbetrieb durch einen Schaden gestört wird oder eventuell vollkommen unterbrochen werden muss. Da es sich um einen Zusatzbaustein zur Inhaltsversicherung handelt, sind in der kleinen Betriebsunterbrechungsversicherung lediglich die dort versicherten Gefahren abgedeckt. Diese Gefahren sind Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl. Da nur Versicherungsschutz gegen diese Gefahren besteht und diese Art der Betriebsunterbrechungsversicherung nur in die Inhaltsversicherung integriert werden kann, nennt man sie „kleine Betriebsunterbrechung“.

Mittlere und große Betriebsunterbrechungsversicherung:

Die mittlere und die große Betriebsunterbrechungsversicherung sind eigenständige Versicherungsverträge mit höheren Versicherungssummen als in der kleinen Betriebsunterbrechungsversicherung. Sie unterscheiden sich lediglich in der Höhe der Versicherungssumme, welcher vom Versicherungsnehmer frei wählbar ist, und in ihrem Versicherungsumfang. So versichern mittlere und große Betriebsunterbrechungsversicherungen nicht nur Schäden aus den Gefahren einer Inhaltsversicherung, sondern auch andere Folgeschäden, wie z. B. Mehrkosten durch resultierende Überstunden oder Schichtarbeit. Darüber hinaus sind auch solche Schäden abgesichert, die nicht durch die vier Gefahrenarten der Inhaltsversicherung verursacht werden, dies ist eine sogenannte „Allgefahrendeckung„.


Welche Bausteine / Leistungen können optional versichert werden?

Der Einschluss von zusätzlichen Bausteinen oder Leistungen ist pauschal nicht möglich. Sonderwünsche sind nur über den Abschluss einer mittleren oder großen Betriebsunterbrechungsversicherung möglich. Im Einzelfall kann es aber sein, dass Versicherer auch bei der kleinen Betriebsunterbrechungsversicherung in der Inhaltsversicherung Ausnahmen machen.


Welche verwandten Themen gibt es bei der Betriebsunterbrechungsversicherung?


Wo ist Versicherungsschutz gewährleistet?

Der Versicherungsschutz in der Betriebsunterbrechungsversicherung gilt generell:

  • auf dem eigenen Betriebsgrundstück
  • in der Betriebsstätte
  • in Niederlassungen


Welche Schäden sind versichert?

Hier erhalten Sie einen Überblick über die gängigen Schäden, die mit der Betriebshaftpflichtversicherung versichert sind.

Bei versicherten Schäden in der Inhaltsversicherung kommt bereits die kleine Betriebsunterbrechungs­versicherung für den nicht erwirtschafteten Betrag und die Fixkosten nach Betriebsstillstand auf, sofern diese mitversichert ist. Diese Schäden entstehen üblicherweise durch

  • Feuer
  • Sturm / Hagel
  • Leitungswasser
  • Einbruchdiebstahl

Folgendes ist in der mittleren und großen Betriebsunterbrechungsversicherung in einem spezifischem Umfang versichert

  • Alle Schäden der kleinen BU
  • Elementargefahren (bspw. Überschwemmungen und Erdbeben)
  • Böswillige Beschädigung
  • Verbundene Mehrkosten durch bspw. Überstunden und Schichtarbeit
  • Schäden auf All-Risk-Basis / Allgefahrendeckung


Welche Schäden sind in der Betriebsunterbrechungsversicherung nicht versichert?

In der mittleren und großen Betriebsunterbrechungsversicherung sind generell durch die Allgefahrendeckung alle möglichen Ursachen, die zum Betriebsstillstand oder zu Beeinträchtigungen führen, versichert.
In der kleinen Betriebsunterbrechungsversicherung hingegen sind folgende Inhalte nicht versichert:
Schäden durch Falschbedienung
Böswillige Beschädigung
– Mehrkosten
– sonstige Gefahren


Was ist wichtig bei einer Betriebsunterbrechungsversicherung?

Korrekte Tätigkeitsbeschreibung

Achten Sie bei der Tätigkeitsbeschreibung auf die korrekte Angabe aller Tätigkeiten Ihres Unternehmens. Eine falsche oder fehlende Angabe kann Ihren Versicherungsschutz gefährden. Suchen Sie im Vergleich immer mit der Haupttätigkeit und geben Sie bei Antragstellung unbedingt weitere Tätigkeiten korrekt an. Nur so kann geprüft werden, ob ggf. eine abweichende Risikoeinschätzung notwendig ist.

Ausreichend hohe Deckungssummen

Wählen Sie unbedingt eine ausreichend hohe Deckungssumme, die Ihre Forderungen vollständig abdeckt.

Leistungen im Detail berücksichtigen

Bitte beachten Sie die Leistungen im Detail. Achten Sie hierbei besonders darauf, ob der Neuwert oder der Zeitwert entschädigt wird. Sie können von Experten einen Deckungsvergleich erhalten, der meist ausführlicher ist, als ihn übliche Vergleichsportale bieten. Wir bieten Ihnen zudem persönliche und individuelle Beratung.

Laufzeit

Bitte achten Sie auf die Laufzeit in den Verträgen. Vielfach werden Rabatte bei mehrjährigen Verträgen angeboten. Gleichzeitig sind Sie dadurch weniger flexibel.


Wie viel kostet eine Betriebsunterbrechungsversicherung? 

Eine kleine Betriebsunterbrechungsversicherung innerhalb der Inhaltsversicherung ist bereits unter 200 EUR pro Jahr möglich. Eine mittlere oder große Betriebsunterbrechungsversicherung bekommt man ab ca 400€ im Jahr.

Wovon ist der Beitrag abhängig?

  • Versicherungssummen (Deckungssumme)
  • Selbstbeteiligung
  • Leistungsumfang, ggf. Zusatzbausteine
  • Rabatte (Mitglied in einer Vereinigung, Meister)
  • Laufzeit


Häufige Fragen zur Betriebsunterbrechungsversicherung

Was ist der Unterschied zwischen der kleinen, mittleren und großen Betriebsunterbrechungsversicherung?

Kleine BU: lässt sich in Inhaltsversicherung abschließen, kein eigenständiger Vertrag, nur gegen die Gefahren der Inhaltsversicherung versichert (Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl), Haftzeit meist 12 Monate, Beitrag ist meist pauschal und nicht individuell
mittlere und große BU: eigenständige Versicherungsverträge mit höheren Versicherungssummen als in der kleinen Betriebsunterbrechungsversicherung, Versicherung von Mehrkosten, Allgefahrendeckung, Individuelle Haftzeiten und Beitragsberechnungen

Was sind Mehrkosten?

Überstunden, Mehrarbeit infolge eines Versicherungsfalles

Copyright 2022
Papke Consulting GmbH 
Alle Rechte vorbehalten

Erstinformation nach §15 VersVermV

Kontakt

📞 0251 297 905 20
📪  info@papke-consulting.de
Scharnhorststraße 48
48151 Münster

Erfahrungen & Bewertungen zu Papke Consulting GmbH & Co. KG