Bauleistungsversicherung Vergleich

Ein Hausbau bedeutet für den Bauherren nicht nur viel Verantwortung, sondern auch ein großes finanzielles Risiko. Mit einer Bauleistungsversicherung kann man dieses finanzielle Risiko mindern und das Bauvorhaben gegen Schäden absichern. Diese Schäden können beispielweise durch Witterungseinflüsse oder Vandalismus entstehen. Auch der Diebstahl von fest verbundenen Bestandteilen ist durch die Bauleistungsversicherung abgedeckt und wird im Schadensfall abgegolten. Bei der Versicherung handelt es sich um eine Art Vollkaskoschutz, der sich über die komplette Bauphase erstreckt. Jedoch darf diese nicht 18 bis 24 Monate überschreiten.

In der Regel wird eine Bauleistungsversicherung in Kombination mit einer Rohbaufeuerversicherung angeboten. Allerdings muss es sich hierbei beim Bauvorhaben um einen kompletten Neubau handeln. Sanierungen oder gar Umbauten können mit dieser kombinierten Versicherung nicht versichert werden.

Eine Bauleistungsversicherung sollte also für jeden Bauherren zur absoluten Pflicht gehören. Um auch nicht geplante Schäden optimal absichern zu können. Mit dem komfortablen Vergleichsrechner können Sie schnell und einfach erste Angebote einholen.

Im Vergleich der Bauleistungsversicherung können Sie wichtige Details wie:

  • Glasbruchschäden
  • Fahrlässigkeit von Bauhandwerkern
  • Schäden durch vorsätzliches Verhalten Dritter
  • Folgekosten für Konstruktions und Herstellungsfehler
  • Schadensuchkosten
  • Höhere Gewalt
  • Baugrund

versichern. Die Bauleistungsversicherung wird manchmal auch nur einfach „Bauversicherung“ oder „Bauwesenversicherung“ genannt. Zusätzlich sollten Sie auf jeden Fall eine Feuerrohbauversicherung abschließen. Diese geht dann meist in eine Wohngebäudeversicherung über. Wir wünschen allen Bauherren eine erfolgreiche Bauzeit!