Glasbruchversicherung Vergleich

Eine Glasbruchversicherung kann als Ergänzung zur Hausratversicherung oder einzeln abgeschlossen werden. Die Fenster am Gebäude sind in der Regel durch die Wohngebäudeversicherung abgedeckt.

Die Leistungen einer solchen Versicherung umfassen alle Schäden, die mit Glasbeschädigungen oder gar Glasveränderungen in Zusammenhang gebracht werden können. Das Zuknallen einer Glastür, die blinde Fensterscheibe, die Kaputte Duschverkleidung oder der Riss in der Glasverkleidung des Balkons. Die Schäden können sehr vielfältig sein und können über eine Glasbruchversicherung optimal abgedeckt und behoben werden.

Ob eine Glasbruchversicherung sinnvoll ist, hängt von den Werten ab, die in der Wohnung an Glasflächen vorhanden sind. Trotz des relativ geringen Beitrags lohnt die Glasbruchversicherung selten. In unserem Glasbruchversicherung-Vergleich können Sie sich ausrechnen, ob Sie diese Investition tätigen möchten. Bei Aquarien und vielen Fenstern innerhalb des Hauses kann es allerdings ein sinnvoller Versicherungsschutz sein.

Zu dem existenzbedrohenden Schäden gehört Glasbruch jedoch nicht! Vor einer Glasbruchversicherung sollten Sie zunächst erst einmal die bedeutenderen und existenzbedrohenden Versicherungen überprüfen wie zum Beispiel die private Haftpflichtversicherung oder ob genügend Invaliditätssumme in der Unfallversicheung abgesichert ist.